Vinca minor, das rotblühende Immergrün

Rotes Immergrün

Vinca minor "Verino"

Das bekannte Immergrün ist ein gebräuchlicher Bodendecker, der sehr gut ausdauert und bedingt trittfest ist. Zwischen höheren Gehölzen und unter Bäumen, aber auch allein als Flächenbedeckung hat es einen hohen Zierwert. Der Blütenteppich hält sich über 4 Wochen im April und Mai, manchmal bis in den Juni hinein. Die Pflanzen bilden lange niedrige Triebe, die oft an der Unterseite Wurzeln bekommen und als eigenständige Pflanzen weiterwachsen.

Der Standort sollte halbschattig bis schattig, der Boden frisch bis feucht sein. Beobachtungen aus der Praxis zeigen, daß Vinca an trockenen Standorten nicht gut zurechtkommt. Sie ist vollständig winterhart.

Das Immergrün wächst schnell und kommt dabei mit weniger günstigen Wachstumsbedingungen, wie Vollschatten und dem Wurzeldruck von Bäumen und Sträuchern bestens zurecht. Mit Vinca bepflanzte Flächen sind schnell flächendeckend begrünt. Dazu braucht man 9 Pflanzen je Quadratmeter.