Haselwurz - Asarum caudatum

Haselwurz

Asarum caudatum

Die Haselwurz ist im westlichen Nordamerika zu Hause. Dort wächst sie in Wäldern, also an halbschattiger bis schattiger Stelle unter Bäumen. Demgemäß kann sie im Garten vorzüglich als Bodendecker eingesetzt werden.

Die Staude ist in milden Wintern immergrün. Bei strengen Fösten jedoch verliert sie ihr Laub, um im kommenden Frühjahr wieder auszutreiben. Durch unterirdische Ausläufer verbreitet sich die nur 15cm hohe Haselwurz sehr schnell und kann bei Gruppenpflanzung mit 12 Pflanzen je Quadratmeter schnell größere Flächen begrünen. Das ist vor allem unter Bäumen, wo ja oftmals nicht viel wächst, ein unschätzbarer Vorteil. Die Pflanze benötigt außerdem keine besonderen Pflegemaßnahmen.

Nicht zuletzt soll die exotische Form der Blüte, die von April bis Mai erscheint, hervorgehoben werden.