Sempervivum - Hauswurz

Hauswurz

Sempervivum-Hybriden

Hauswurz ist eine extrem anspruchslose und winterharte, ja unverwüstliche Staude. Die vielen verschiedenen Arten und Sorten stammen meist aus dem Mittelmeerraum, den Alpen und Vorderasien.

In ländlichen Gegenden sieht man sie oft auf Mauerkronen oder Pfeilern wachsen. Man kann sie im Steingarten, in Trockenmauern oder zur Dachbegrünung und natürlich auch in Gefäßen aller Art verwenden. Am schönsten ist Naturstein.

Sempervivum wurden züchterisch oft bearbeitet. Es gibt sie in vielen Farben (grün, rot, braun...) und Größen (von 7mm bis zu 10cm je Rosette). Aus dieser Vielfalt biete ich die oben abgebildete Sorte an. Der Pflanzenbedarf je Quadratmeter beträgt etwa 12 Stauden.

An den Boden werden keine Ansprüche gestellt. Der Standort sollte unbedingt vollsonnig sein, damit sich die schöne rote Färbung ausbildet. Die Staude bildet dichte Polster, die mit den Jahren recht groß werden können. Im Juni strecken sich einzelne Rosetten aus dem Polster und tragen am Ende des bis zu 20 cm langen Triebes mehrere rosa Blüten. Diese Rosette stirbt dann ab. Es werden aber sofort andere nachgebildet.