Wollziest

Stachys byzantina

Der Wollziest wird auch als Hasenohr oder Eselsohr bezeichnet. Er ist in Vorderasien beheimatet, daher auch der lateinische Name S. byzantina.

Diese äußerst robuste Staude ist für nahezu alle Anwendungsbereiche im Garten geeignet: im Steingarten, auf der Rabatte, als Wegeinfassung und besonders als schnellwachsender Bodendecker.

Der Standort sollte sonnig-trocken und der Boden durchlässig sein. Sonst stellt Stachys keine Ansprüche. Halbschatten wird gut toleriert.

Die Blüte, die von Juli bis September ausgebildet wird, ist eher unerheblich. Die eigentliche Zierwirkung wird durch das Laub hervorgerufen.

Wie schon erwähnt, wächst der Wollziest sehr schnell. Steht er in Gesellschaft mit anderen Stauden, muß seine Größe jährlich reduziert werden.