Acaena microphylla, Stachelnüßchen

Stachelnüßchen

Acaena microphylla

Das Stachelnüßchen (Acaena micrphylla) stammt aus Neuseeland und ist in unseren Gärten als guter Bodendecker bekannt. Aber auch im Steingarten findet es immer einen Platz. Sehr schön kann man es als Überpflanzung von Blumenzwiebeln verwenden.

Das fiederförmige Laub und die Fruchtstände machen den Zierwert dieser sehr robusten Staude aus. Acaena braucht einen sonnigen Standplatz und kommt gut ohne zusätzliche Wassergaben aus. Der flotte Bodendecker bildet ober- und unterirdische Ausläufer und wird schnell einen schönen Teppich.

Das sehr genügsame Stachelnüßchen braucht in der Regel keine Pflege und übersteht Trockenzeiten sehr gut. Lediglich Wurzelunkräuter, wie Löwenzahn, Ackerkratzdistel und Quecke müssen ausgejätet werden. Die Staude ist in allen Lagen an einem trockenen Standort ohne Einschränkung winterhart.

Zur raschen Bedeckung von Flächen werden etwa 10 Pflanzen je Quadratmeter benötigt.