Gartenblumen bunt kombinieren

Die Vielfalt der Farben und Formen nutzen

Für die ansprechende Gestaltung der Wohnumgebung mit Gartenblumen, sei es im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse, stehen viele schöne Pflanzen zur Verfügung. Am beliebtesten sind winterharte Gartenblumen, weil sie in der Regel viele Jahre an einem Ort verläßlich immer wieder kommen. Zu diesen Gartenblumen zählen auch Blumenzwiebeln, wie Krokusse, Tulpen und Narzissen. Ein- oder zweijährige Gartenblumen, wie Stiefmütterchen oder Petunien werden gern dazu benutzt, die kahlen Stellen im Beet auszupflanzen.

Gartenblume Kissenaster
Gartenblume Mädchenauge
Gartenblume Purpurkolben
Gartenblume Sibirische Iris

Ein- und mehrjährige Gartenblumen kombinieren

Neben der Möglichkeit, Ausfälle mehrjähriger Gartenblumen durch einjährige Gartenblumen zu kompensieren, gibt es aber auch interessante Beispiele, wo ein- und mehrjährige Gartenblumen bewußt von vornherein miteinander gepflanzt wurden. Werden solche Kombinationen von Gartenblumen geschickt ausgeführt, ergänzen sie sich oft blendend. Die Fachgärtnerei vor Ort wird gern dazu beraten.

Gartenpflanzen