Erdbeere

Fragaria 'Senga Sengana'

Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind viel schmackhafter und gesünder, als die Importware aus Afrika oder Spanien, die es rund ums Jahr überall zu kaufen gibt. Letztere Früchte sind in hohem Maße durch Überdüngung und Pestizidrückstände schadstoffbelastet und schmecken zudem nach nichts.

Dagegen macht der Eigenanbau nicht viel Arbeit und liefert süße und aromatische Erdbeeren, die noch dazu gesund und unbelastet sind.

Gepflanzt wird auf Beete mit einem Abstand von 30x30cm. Die Erdbeeren tragen im kommenden Jahr dann erstmalig, der wirklich große Ertrag kommt aber erst im zweiten Jahr. Wichtig ist, daß der Bestand unkrautfrei gehalten wird. Im Herbst werden die Ausläufer entfernt, damit die Pflanzen wieder Luft haben. Die kräftigsten Tochterpflanzen behält man zurück und pflanzt sie als Ersatz auf.

Um das Krankwerden der Früchte zu vermeiden, sollten diese nicht auf der Erde liegen. Daher mulcht man den Boden unter den Früchten, z.B. mit der Holzwolle, mit der ich Ihre Pflanzen verpacke. Dadurch schimmeln die Erdbeeren nicht. Auf das Mulchen kann verzichtet werden, wenn das Wetter eher trocken ist.