Pfefferminze - Mentha piperita

Pfefferminze

Mentha x piperita

Dies ist die Echte Pfefferminze ! Man mag gar nicht erfassen, wie vielfältig ihre Anwendungsgebiete als Heil- und Gewürzkraut sind. Sie ist als Tee oder Dampfbad oder als Würze in der Küche zu verwenden. Im Sommer verschafft sie Kühlung, wenn man Bowlen oder Weißwein mit ihr durchziehen läßt. Im Winter versorgt sie uns mit Wärme in einem heißen Tee mit Honig. Sie macht den Atem frei, wenn man sie in einem Dampfbad inhaliert und würzt Braten und Salate....

Die Anwendungen sind so vielfältig, daß man sie kaum aufzuzählen vermag. Dagegen ist die Kultur ganz einfach. Die Pfefferminze stellt eigentlich gar keine Ansprüche. Sie möchte eigentlich nur in der vollen Sonne stehen. Wer ordentlich Ertrag haben möchte, der gibt alle Jahre Kompost als Dünger und gießt regelmäßig. Für den Wintervorrat sind die Triebe möglichst vor der Blüte zu ernten, denn dann ist das Aroma intensiver. Sie werden locker aufgelegt und im Schatten getrocknet. Dann behalten sie ihr Aroma und schimmeln nicht. Es ist darauf zu achten, daß die Pflanze nicht zu stark beerntet wird, damit sie auch im kommenden Jahr genug Kraft hat.

Die winterharten Pflanzen breiten sich durch Ausläufer stark aus. Sie sind sehr vital und werden in lockeren Gruppen zu 10-12 Pflanzen je m² zusammengepflanzt. Der Reihenabstand sollte dabei etwa 35-40cm betragen.