Porzellanröschen

Lewisia-Longipetala-Hybriden

Das Porellanröschen stammt ursprünglich aus den kalifornischen Bergen. Es ist im Steingarten, in Pflanzsteinen oder auf der Rabatte sehr beliebt, weil es den ganzen Frühsommer hindurch mit kräftigen Farben Akzente setzt.

Die intensiv gefärbten Blütenstände in den Farben orange, gelb und violett erscheinen am sonnigen bis lichtschattigen Standort von Mai bis Juni. Mit diesen wird die Pflanze bis zu 20cm hoch. Ansonsten bildet die Staude eher flache Polster, bestehend aus glänzend saftgrünen Rosetten. Ein besonders schönes Bild ergibt sich, wenn Lewisia Steine besiedeln kann.

Der Boden sollte neutral bis leicht sauer sein. Wichtig ist die tiefgrüngige Bodenvorbereitung. Wenn Sie einen schweren Boden haben, so heben Sie die Pflanzgrube tiefer als gewöhnlich aus und füllen Sie eine Schicht Splitt ein. Den Aushub können Sie mit Kompost und Sand durchmischen. Wichtig ist, daß keine Staunässe entsteht.

Die hier angebotene Sorte ist eine neue und meisterliche Züchtung aus der Zeit der Jahrtausendwende. Sie toleriert die Winternässe sehr gut, so daß sie nicht auswintert, wie die billigen Arten und Sorten, die im Baumarkt zu haben sind. Je Quadratmeter werden 20 Pflanzen benötigt.