Physalis - Lampionblume

Lampionblume

Physalis alkekengii

Physalis ist eine sehr wüchsige Staude, die eigentlich in Südeuropa und Südostasien beheimatet ist.Schnell breitet sie sich über große Flächen aus. Als guter Platz für Physalis gilt eine Stelle am Gehölzrand, man kann sie aber auch zur Unterpflanzung unter Bäume verwenden.

Sie blüht weiß und unscheinbar. Den eigentlichen Zierwert machen die orangefarbenen Früchte aus. Sie werden gern getrocknet und als rustikaler Vasenschmuck verwendet. Die Lampions, die entstehen, wenn der Blütenkelch sich "aufbläst", reifen im September aus.

Am besten wird ein halbschattiger Standort vertragen. Der Staude ist aber jeder Standort recht, wobei sie eine Höhe von 60 cm erreicht. Sie ist nährstoffbedürftig und mag leicht alkalischen Boden, kommt aber auch in jeder Erde zurecht. Der Nährstoffbedarf sollte wird am besten durch zwei jährliche Düngungen gedeckt werden.