Digitalis obscura - Spanischer Strauchfingerhut

Spanischer Strauchfingerhut

Digitalis obscura

Der Spanische Strauchfingerhut stammt aus der Sierra Nevada und ist sehr selten. Die Anpflanzung eines solchen bedeutet also aktiven Artenschutz ! Die winterharte und im Gegensatz zu ihren mitteleuropäischen Brüdern oft mehrjähri g ausdauernde Art kann im Beet genausogut wie auch im Vorgarten oder als Solitärstaude verwendet werden.

Dieser immergrüne Fingerhut möchte einen sonnigen und trockenen Standort auf einem durchlässigen Boden. Die Art verholzt ein wenig und zeigt ihre dekorativen Blüten von Juli bis September. In der Blütezeit ist eine Stütze erforderlich, damit die Triebe nach Regenfällen nicht umkippen können.

Die Staude übersteht auch Kahlfröste und ist gut winterhart. Jedoch wird anhaltender Regen über Wochen nicht sehr gut vertragen, da benötigt er ein Regendach. Für eine Gruppenpflanzung werden 8 Pflanzen je m² gebraucht.