Wulfenia carinthiaca - Kärntner Wulfenie

Kärntner Wulfenie

Wulfenia carinthiaca

Das ist die Kärntner Nationalblume. Diese äußerst seltene Art kommt wild nur in Südkärnten in einem kleinen Gebiet um den Berg "Gartnerkofel" vor. Die Kultur in unserem Garten ist also ein aktiver Beitrag zur Erhaltung dieser schönen Staudenart.

Verwendet werden kann die Wulfenie im Steingarten, in der Rabatte, in Schalen und Kübel und- besonders prestigeträchtig - im Vorgarten. Damit zeigt der Besitzer natürlich auch, daß er einen gewissen Anspruch an die Pflanzenauswahl in seinem Garten hat und keineswegs mit dem Baumarktsortiment zufrieden ist.

Die winterharte Staude blüht ziemlich lange, den ganzen Sommer über von Juli bis September. Für eine flächige Bepflanzung werden 7 Pflanzen je Quadratmeter benötigt. Die Ausbreitung erfolgt rasch über Rhizome.

Die Wulfenie möchte einen absonnigen Platz. Der Boden sollte nährstoffreich und humos, gleichzeitig aber auch durchlässig sein. Wenn man diese Bedingungen erfüllt, ist die Kultur nicht allzu schwierig.