Alaska-Margarithe

Chrysanthemum arcticum

Nordamerika, insbesondere Kanada und Alaska ist die Heimat dieser eher selten erhältlichen Verwandten der wohlbekannten Edelmargarithe. Die hier angebotene Art zählt zu den prächtigsten und pflegeleichtesten Margariten, die wir in unseren Garten pflanzen können. Die mit nur 30cm Wuchshöhe sehr niedrige nordische Staude hat große Blüten und ist auch für den Steingarten geeignet. Durch die Zwergenhaftigkeit braucht die Pflanze nur wenig Pflege, da die Stiele sehr standfest sind und nicht angebunden werden müssen.

Chrysanthemum arcticum eignet sich für alle sonnigen und trockenen Lagen. Dabei werden keine Ansprüche an den Boden gestellt. Sie verbreitet sich auch durch Ausläufer, weswegen je Quadratmeter nur 12 Stück gepflanzt werden müssen. Die Alaska-Margarithe blüht von September bis Oktober, also in einer Zeit, in der es im Garten nicht mehr allzuviele Blüher gibt.

Die immergrüne Pflanze wird im Winter mit Nadelreisig geschützt. Die Zweige werden so in den Boden gesteckt, daß sie einen Dom bilden. Keinesfalls sollten sie direkt auf der Pflanze aufliegen.