Pennisetum alopecuroides - Australisches Lampenputzergras

Australisches Lampenputzergras

Pennisetum alopecuroides

"Die flaumigen, bräunlichen, oft etwas rosig behauchten Blütenähren sind wahre Taufänger, die sich unter der funkelnden Last ein wenig beugen." (Karl Förster in: Einzug der Gräser und Farne in die Gärten, S. 86)

Das Australische Lampenputzergras ist im Gegensatz zum japanischen völlig winterhart. Es wird etwa 60 bis 80cm hoch und blüht ab Anfang September. Die hübschen Wedel können auch als Vasenschmuck verwendet werden.

Der Standort sollte für Pennisetum sonnig gewählt werden. Dabei tut man diesem Ziergras aber etwas Gutes, wenn man es im Sommer hin und wieder gießt und ihm auch zwei bis drei Düngergaben nicht vorenthält.

Der Rückschnitt darf keinesfalls im Herbst erfolgen. Erst im Frühjahr wird das trockene Laub handhoch über dem Boden abgeschnitten. Nach etwa 5 Jahren sollten die Pflanzen geteilt werden, um den reichen Flor zu erhalten.