Herbstlattich

Leontodon autumnalis

Der Herbstlattich ist eine Pflanze der heimischen Fluren und darf in keinem naturnahen Garten fehlen. Er bereichert das Blühangebot im Herbst und ist dabei äußerst anspruchlos und kommt verläßlich im Frühjahr wieder. w& auml;chst vorzugsweise auf nährstoffreichen, meist kalkarmen Wiesen und Weiden, Parkrasen, trockenen Salzwiesen und an Wegrändern.

Der Standort sollte vollsonnig, gern auch trocken und nicht übermäßig kalkhaltig sein. Besondere Pflegemßnahmen sind nicht erforderlich.

Es ist die ideale Gartenpflanze, auch wenn es eigentlich eine Wildart ist. Die Blattrosette ist ebenmäßig rund und flachkugelig geformt. Das Laub selbst hat eine interessante, abwechslungsreich gebuchtete Form und stellt eine Zierde dar. No ch besser sind aber die absolut standfesten Blütenstiele, die in Massen den ganzen Sommer von Ende Mai bis Oktober austreiben. Die knallgelben Blüten halten sich sehr lange. Die Pflanzen sind bedingungslos winterhart und kommen mit jedem Stando rt zurecht und die Haltung im eigenen Garten stellt einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer deutschen Kulturlandschaft dar. Was will man mehr ?!

Bei Gruppenpflanzung werden 9 Stauden je Quadratmeter benötigt.