Drachenmaul

Horminum pyrenaicum

Das Drachenmaul ist im Alpenraum und den Pyrenäen beheimatet. Es wächst hoch oben im Gebirge oft auf steinigem Untergrund oder in lichten Wäldern. Hierzulande kann man die winterharte Staude als Zierpflanze im Steingarten, auf dem Staud enbeet bzw. im Vorgarten oder - wenn man Balkon und Terrasse verschönen möchte - in Schale und Kübel verwenden.

Horminum möchte einen frischen Boden in sonniger oder halbschattiger Lage. Die Staude benötigt nicht viel Pflege, sollte aber bei anhaltender Trockenheit im Sommer regelmäßig gegossen werden. Sie blüht ab Ende Mai/Anfang Juni reichlich und sät sich selbst aus. Wird das nicht gewünscht, so müssen die abgeblühten Triebe rechtzeitig weggeschnitten werden.

Für die einheitliche Bepflanzung einer Fläche sind 9 Pflanzen je Quadratmeter erforderlich. Die winterharte Pflanze wird zwischen 20 und 30cm hoch.